InstitutNews und VeranstaltungenNews
Victor Rizkallah-Preis: Marius Bittner

Victor Rizkallah-Preis: Marius Bittner

Marius Bittner wurde am 08.11.2019 für seine herausragende Masterarbeit mit dem Titel „Parameter Space Identification of Small Failure Probabilities Improving on the Probability Density Evolution Method“ der Förderpreis der Victor Rizkallah-Stiftung 2019 überreicht.

Antwortgrößen von mechanischer Systeme, wie z.B. Gebäuden unter nicht exakt quantifizierbaren Natureinflüssen wie Erdbeben oder Windlasten, spielen im Bereich des Bauingenieurwesens weltweit eine immer größere Rolle. Mittels Simulationsmodellen für Strukturen in Kombination mit Modellen für Naturphänomenen, sollen für zugrundeliegende Systeme Aussagen über die Zuverlässigkeit bspw. eines Gebäudes gegeben werden. Dieses Themengebiet wird im Allgemeinen unter dem Begriff Zuverlässigkeitsanalyse zusammengefasst. Diese Analyseverfahren können sowohl Aussagen über die Sicherheit von Gebäuden geben sowie auch eine Modellierung der zeitlichen Änderung des Systems bieten. Durch diese gewonnenen Informationen können Aussagen über die Zukunft abgeleitet werden. Die Methode der Wahrscheinlichkeitsevolution eng. Probability Density Evolution Method (PDEM), von Li und Chen (2004), ermöglicht es zeitabhängige stochastische mechanische Systeme zu modellieren. In der Masterarbeit wurde diese moderne Methode in Kombination mit der Subset Simulation (SuS) von Au und Beck (2001) genutzt um Aussagen über Systeme zu treffen, welche sich am eher unwahrscheinlichen Rand eines Antwortverhaltens befinden. Dies soll einerseits ermöglichen besonders kritische Parameterkonfigurationen der Eingangsgrößen oder des Systems zu entdecken und andererseits helfen einen tieferen Zusammenhang zwischen Systemantwort und Parameterkonfiguration zu finden. Marius Bittner erschloss die hierfür benötigten mathematischen Zusammenhänge und erarbeitete einen Software Framework um die Berechnungsmethoden umzusetzen und erste Tests zu implementieren.

 

Die 1994 errichtete Stiftung geht auf die Initiative des Universitätsprofessors Dr.-Ing. Victor Rizkallah zurück, der von 1978 bis 2001 an der Leibniz Universität Hannover lehrte. Der Preis geht an junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Leibniz Universität Hannover für besondere und praxisnahe wissenschaftliche Leistungen in den Bereichen Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften, der Mathematik und Informatik sowie in den Bereichen Philosophie, Geschichte und Sozialwissenschaften (weitere Infos dazu hier).